Zum Inhalt springen

Brillenputztücher aus Microfaser – clever, und echt made in Ahaus / Germany!

Mann putzt Brille

Giveaways zum Reinigen von Brillen, Scheiben und Displays sind nicht nur bei Brillenträgern besonders beliebt. buettinghaus-Partner „Polyclean International“ stellt  nicht nur Brillenputztücher aus Microfaser her – und das schon seit mehr als 20 Jahren in höchster Qualität und „Made in Germany“.

„Wir sind mit der Digitalisierung gewachsen“, erklärt Ulrich Pohlmann. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Polyclean International GmbH. Das innovative Unternehmen hat sich auf die Produktion und den Vertrieb von P-9000® Microfaser Reinigungstüchern spezialisiert. Mit einer Handvoll von Mitarbeitern legte er 2001 los. Dabei kam die damals noch ziemlich neue Digitaldruck-Technik zum Einsatz. Nur so kann man in hoher Qualität vierfarbig und in Fotoqualität, aber auch in kleinen Mengen auf Stoffe drucken. Somit eignet sich die Technologie besonders für die Herstellung von Reinigungstüchern im Werbeartikel-Bereich.

Allerdings gab es da Anfang des Jahrtausends ein Problem: Der Markt bot noch keine Maschinen für den Textildruck in der erforderlichen Qualität an.  „Wir haben deshalb die vorhandenen Maschinen entsprechend umgebaut“,  erinnert sich Pohlmann, der entsprechende Erfahrung aus seiner beruflichen Vergangenheit mitbrachte. „So konnten wir individuelle Reinigungstücher als Werbeartikel anbieten, die es seinerzeit so in Deutschland noch nicht gab.“

Brillenputztücher aus Microfaser werden digital bedruckt.
Men at work @Polyclean

Polyclean Bestseller auf buettinghaus.eu

Die Drucker haben sich seither enorm verbessert. Umbauten gehören deswegen der Vergangenheit an. Optimierungen und Modifikationen sind immer noch Tagesgeschäft, um die Maschinen stets an die sich wechselnden Anforderungen anzupassen. Das 65-köpfige Polyclean-Team konzentriert sich heute darauf, was es am besten kann: Der Druck auf der P-9000®-Microfaser für Giveaways erfordert nach wie vor viel Expertise. Nur so läßt sich garantieren, dass z.B. Brillenputztücher aus Microfaser als Werbeartikel nicht nur von brillanter Druckqualität, sondern auch funktionell sind.

Aktuell bietet das Unternehmen Produkte u.a. für folgende Einsatzbereiche an:

  • Automotive
  • Optik & Kamera
  • Display & Touchscreen

Zu den Brillenputztüchern aus der Gründungsphase traten Universaltücher, Scheibenschwämme, selbsthaftende Mini-Display-Cleaner, Displaytücher mit Antirutschbeschichtung sowie Microfaser-Handtücher hinzu. Jüngste Produktinnovation ist ein Antibeschlag-Tuch. Viele Produkte sind durch internationale Schutzrechte vor Nachahmung geschützt. „Für die Werbeartikel-Kunden konzentrieren wir uns auf die Bestseller aus dem Sortiment“, erklärt Pohlmann. „Als Werbeartikel haben Reinigungstücher einen großen Vorteil. Denn der Empfänger hat daraus einen echten und unmittelbaren Nutzen. Dadurch ist das Giveaway nicht nur sehr willkommen, sondern wird auch immer wieder angeschaut und benutzt. Das verstärkt die Werbewirkung enorm.“

Die personalisierten Reinigungstücher von Polyclean sind inzwischen derart trendy, dass sie nicht nur wie seinerzeit vorgesehen als Werbeartikel zum Einsatz kommen. „Immer wieder baten uns Kunden um Sonder-Editionen für den Retail-Bereich“, erklärt er. Inzwischen stehen Brillentücher, Pocketcleaner, CarKoser-Schwämme und andere Produkte aus dem umfangreichen Portfolio auch für andere Absatzwege in diversen Designs zur Verfügung.

Die Qualität gibt den Ausschlag

„Wir haben in unserer Design- und Prepress-Abteilung sehr qualifizierte Mitarbeiter“, sagt der Geschäftsführer stolz. Daher können wir auch sofort eingreifen, wenn es beim Design technische Probleme gibt.“ Die komplette Produktion mitsamt der Verpackungen erfolgt zuhause in der Hauptniederlassung Ahaus. Nur das P-9000® Rohmaterial wird als Rollenware nach Polyclean-eigener Spezifikation zugeliefert. Das bürgt für kurze Lieferzeiten und eine ausgezeichnete Qualität der Werbeartikel.

„Putztücher und Schwämme halten wertvolle Gegenstände wie Brillen, Displays, elektronische Geräte oder auch Autoscheiben sauber und schön“, sagt Pohlmann. „Das macht sie zu sehr nachhaltigen Werbeartikeln, denn sie werden lange und intensiv genutzt. Klarer kann man seine Wertschätzung gegenüber dem Kunden kaum ausdrücken.“